mobile-pocket HUB verbindet Bonusprogramme mit führenden Banken-Wallets

Das Bezahlen mit dem Smartphone ist in Österreich noch nicht im Mainstream angekommen. Um die Mobile Payment-Angebote der heimischen Finanzdienstleister künftig attraktiver zu gestalten, integriert mobile-pocket die Features der beliebten Kundenkarten-App nun direkt in Banken-Wallets. Damit können Kundinnen und Kunden von Raiffeisen Österreich, der Volksbank, sowie weiterer namhafter Banken ab sofort mit ihrer Bankomatkarte mobil bezahlen und auch direkt auf ihre Kundenkarten und Handelsangebote im Wallet zurückgreifen.

Hagenberg, 19.10.2020 –  Mobil bezahlen, Kundenkarten verwenden und Handelsangebote nutzen in einem Wallet: Das oberösterreichische Technologieunternehmen bluesource integriert die Funktionen seiner beliebten Kundenkarten-App mobile-pocket in digitale Lösungen führender Banken. Der Schlüssel dazu ist der mobile-pocket HUB. Raiffeisen Österreich, Volksbank und andere namhafte Banken haben die zahlreichen Features von mobile-pocket in ihre Wallets integriert. Weitere Partner sollen demnächst folgen. 

Damit haben Konsumentinnen und Konsumenten alle ihre Kundenkarten, Angebote und Rewards in ihrer Mobile Payment-App jederzeit griffbereit. Der gemeinsame Loyalty-Vorstoß soll Mobile Payment für Kunden attraktiver machen, denn aktuellen Umfragen zufolge nutzen lediglich 11 Prozent der Österreicher* das Smartphone zum Bezahlen.

All-in-One Lösung für attraktives mobiles Bezahlen

„Mit dem mobile-pocket HUB möchten wir mobiles Bezahlen endlich auch in Österreich sexy machen“, bekräftigt Wolfgang Stockner, CEO von bluesource. „Ab sofort brauchen Bankkunden nur mehr das Wallet ihrer Bank, um im Handel neben mobilem Bezahlen auch sämtliche Vorteile von Angeboten, Bonusprogrammen und Mitgliedschaften nützen zu können.“

Zusätzlich zu Konsumenten und Finanzdienstleistern profitiert auch der Handel von der neuen Loyalty-Offensive. „Die Präsenz in Banken-Wallets schafft für bestehende mobile-pocket Handelspartner einen zusätzlichen reichweitenstarken Kanal, der für gezieltes Marketing genutzt werden kann“, erklärt Stockner.

*Quelle: „European Payments 2019“-Studie Strategy&

Alle News anzeigen

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies um die Webseite für Sie noch angenehmer zu gestalten. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies durch Einstellungs-Änderungen finden Sie in unseren Cookie Richtlinien.