Intesa Sanpaolo Banking App
Ausbau der digitalen Services

Wie die Banking App von Intesa Sanpaolo sinnvoll um Mehrwertservices erweitert werden kann, haben wir in einem Proof of Concept demonstriert.

 

Mobile Banking Apps sind für Banken ein wichtiger Bestandteil der Kundenbeziehung. Die KundInnen erwarten sich von solchen Apps jedoch nicht nur eine komfortable Bedienung, sondern auch überzeugende Funktionen. Als Spezialist für Finanztechnologien und Entwickler der Loyalty & Rewards Plattform mobile-pocket haben wir für das Innovation Center der Intesa Sanpaolo in einem Proof of Concept evaluiert, wie ihre bestehende Banking App sinnvoll mit Mehrwertservices erweitert werden kann. 

Der ideale Ort für Kundenkarten und Coupons

Was wäre eine digitale Geldbörse ohne Kundenkarten und Coupons? Einfach nicht vollständig! Die Kundenkarten der Lieblingsshops digital zu hinterlegen, stellt daher einen klaren Mehrwert für Nutzerinnen und Nutzer dar. Mit einem Touch öffnet sich ein Barcode-/QR-Code-Scanner oder ein Eingabefeld für die Kartennummer und sofort kann das digitale Pendant im Wallet gespeichert werden. Wo eine Kundenkarte, da auch Angebote: Naheliegend, diese nicht nur anzuzeigen, sondern von Nutzer*innen für die Einlösung aktivieren zu lassen.

Speed Shopping mittels One Step Checkout

Der Bezahlvorgang zum Abschluss der Shopping-Tour hat entscheidenden Einfluss auf die gesamte User Experience: Er kann einen guten Eindruck genauso zunichte machen, wie ein Highlight ein Hoppala vergessen lässt. 
Mittels One Step Checkout, bei dem sowohl Kundenkarten- als auch Gutschein-Nummer automatisch beim Bezahlvorgang an die Kasse übergeben werden, fällt das separate Vorzeigen von Kundenkarten- oder Gutschein-Codes weg. Damit wird der mobile Bezahlvorgang noch smarter und komfortabler. 

Proof of Concept App 

Um die User Experience bestmöglich zu demonstrieren, wurde auf Basis der bestehenden Banking App eine native Proof of Concept App entwickelt. Sie bildet sowohl die Use Cases als auch die unterschiedlichen User-Journeys – wie beispielsweise den Start des Checkout-Prozesses mit der Aktivierung eines Gutscheins – ab. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf eine reibungslose Interaktion mit den bereits in der App integrierten Zahlungsmitteln gelegt.

Ähnliche Projekte

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies um die Webseite für Sie noch angenehmer zu gestalten. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zur Verwendung und Deaktivierung von Cookies durch Einstellungs-Änderungen finden Sie in unseren Cookie Richtlinien.