bluesource entwickelt für paybox Bank App zur neuen A1 Mastercard

Kreditkartenzahlung per Smartphone nach Einkauf in Onlineshop.

Rund 80 Prozent der Einkäufe in Österreich werden noch bar bezahlt. Mit ihrer neuen Mastercard-Kreditkarte möchte A1 digitales Bezahlen in Zukunft noch einfacher und attraktiver machen. Möglich machen dies die zahlreichen Features der A1 Mastercard App, die die Hagenberger Softwareschmiede bluesource für die A1-Tochter paybox Bank entwickelt hat.

Hagenberg, 11.12.2019 – Österreich ist nach wie vor ein Land des Bargeldes. Rund 80 Prozent der Einkäufe in Geschäften werden immer noch cash bezahlt. Dies liegt u. a. an der hohen Dichte an Bankomaten. Österreich ist hier Spitzenreiter in der EU mit fast 8.800 Bargeldautomaten.

Mit dem Ziel mehr KonsumentInnen für moderne Zahlungsmöglichkeiten zu begeistern, gibt die A1-Tochter paybox Bank seit kurzem eine neue Mastercard Kreditkarte heraus. Für die Entwicklung der dazugehörigen App setzt die paybox Bank auf die Expertise von bluesource. Die Hagenberger Softwareschmiede ist einer der führenden heimischen Entwickler für mobile Software- und Banking-Lösungen.

Bequem, modern und sicher – die A1 Mastercard App

Die A1 Mastercard App bietet moderne Banking-Features in einem einfachen und organsierten Interface. Auf dem übersichtlichen Dashboard können UserInnen jederzeit alle relevanten Informationen zu ihren Transaktionen, Rechnungen und Reservierungen (z.B. von Hotels) einsehen. Dabei werden Ausgaben automatisch nach Branchen aufgeschlüsselt, von Lebensmittel bis Gastronomie. Dank SCA (Strong Customer Authentication) konformem Log-in, der über PIN oder biometrische Sicherheitsmerkmale erfolgt, werden Zahlungen einfach und sicher autorisiert. Im Bereich Mobile Payment soll die App künftig auch die gängigen am Markt verfügbaren Lösungen namhafter Anbieter unterstützen.

Die A1 Mastercard ist außerdem Teil des A1 Kundenbindungsprogramms. So können über die Kreditkarte auch Mobilpoints gesammelt werden, die beim Kauf von neuen Smartphones und Zubehör einlösbar sind.

„Wir freuen uns sehr über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der paybox Bank. Gemeinsam haben wir die wohl bequemste Kreditkarten-App Österreichs gelauncht. Damit machen wir moderne, digitale Zahlungssysteme für ein breites Publikum attraktiv", freut sich Wolfgang Stockner, CEO von bluesource.

„Mit bluesource haben wir den idealen Partner für die Entwicklung der neuen A1 Mastercard App gefunden. Die einfache Bedienbarkeit, übersichtliche Darstellung und die hohen Sicherheitsstandards machen die App zum unverzichtbaren Begleiter für alle, die moderne und einfache Zahlungsoptionen schätzen", erklärt Matthias Stieber, CEO der paybox Bank.

White-Label-Lösung eröffnet Unternehmen neue Möglichkeiten

Die App wurde als White-Label-Lösung konzipiert. Die paybox Bank bietet die Softwarelösung auch für andere Unternehmen an, die ihren Kunden Kreditkarten und die dazugehörigen Services zur Verfügung stellen möchten.

Mehr Infos zur A1 Mastercard: www.a1mastercard.at

News & Blog

Das könnte Sie auch interessieren:

Team aus UX & UI Designern arbeitet ein App-Design aus.

Stolperfallen im App Design

Eine App steht oder fällt mit ihrem Design. Wir haben die fünf häufigsten Stolperfallen im App Design zusammengefasst und geben Empfehlungen für eine reibungslose User-Experience.
Bild eines Bezahlvorganges mit einer iOS Payment-App.

Endlich eine eigene Payment-App für iOS

Apple gewährt Drittanbietern Zugang zum kontaktlosen Bezahlen. Welche Chancen eröffnen sich Banken durch die Entwicklung einer eigenen Payment-App?