Neues Office in Linz: bluesource weiter auf Expansionskurs

CEO Roland Sprengseis und COO Christian Neudorfer sitzen auf Linz Logo am Linzer Hauptplatz.

Der Hagenberger App-Entwickler positioniert sich weiter als attraktiver IT-Arbeitgeber. Jetzt zieht es bluesource in die oberösterreichische Landeshauptstadt.

Wien/Hagenberg/Linz, 18. August 2022 – Der Hagenberger App-Entwickler bluesource – mobile solutions gmbh ist weiter auf Wachstumskurs: Um mehr IT-Expert*innen anzusprechen, eröffnete das Unternehmen im Juni sein neuestes Office im Herzen von Linz. Das Büro in der Stelzhamerstraße gegenüber dem Volksgarten bietet seit Juni auf 169 m2 Platz für 14 Mitarbeiter*innen, moderner Besprechungsraum und voll ausgestattete Küche selbstverständlich inklusive.

Roland Sprengseis, CEO der bluesource – mobile solutions gmbh ist zufrieden: „Wir haben in den letzten Jahren eine beachtliche Größe erreicht. Um unser kontinuierliches Wachstum fortzusetzen, war uns wichtig, einen weiteren Standort in einem der Wirtschaftszentren Österreichs aufzubauen. Dies ist uns mit dem Office im Herzen von Linz gelungen.“

Geleitet wird das Linzer Büro von Chief Operating Officer Christian Neudorfer. Mit dem neuen Büro möchte bluesource – mobile solutions gmbh weitere Mitarbeiter*innen gewinnen, um den Expansionskurs des Unternehmens fortzusetzen. Durch die unmittelbare Nähe zum Hauptbahnhof Linz ist bluesource auch für Arbeitnehmer*innen aus dem Zentralraum Oberösterreich, wie beispielsweise aus St. Valentin, Wels oder Vöcklabruck, ein interessanter Arbeitgeber. Dank Shared-Desk-Lösung können auch bestehende Mitarbeiter*innen anderer Niederlassungen das Büro jederzeit nutzen.

New Work: Mehr Freizeit für Arbeitende im IT-Sektor

Das Hagenberger Unternehmen will als attraktiver Arbeitgeber im IT-Sektor auftreten und ist dafür bereit, neue Wege zu gehen. Einen bedeutenden Schritt hat bluesource schon getan: Im April dieses Jahres wurde die wöchentliche Normalarbeitszeit für Vollzeitbeschäftigte auf 35 Stunden gesenkt. Gehalt, Pensionsanspruch, Urlaubs- und Weihnachtsgeld bleiben gleich, für Teilzeitangestellte gibt es aliquot mehr Geld. Die neue 35-Stunden-Woche ist ein klares Signal an potenzielle Mitarbeiter*innen, so Sprengseis: „Mehr Freizeit bedeutet mehr Lebensqualität. Und mehr Lebensqualität führt zu glücklicheren Menschen, die gerne und effizient arbeiten. Wir möchten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwas Gutes tun und zukünftigen Angestellten signalisieren, wie attraktiv es ist, bei uns zu arbeiten.“ Gerade im IT-Sektor, in dem aktuell ein großer Mangel an Fachkräften herrscht, sei es notwendig, die Arbeitskonditionen so flexibel wie möglich zu gestalten, meint Sprengseis: „Arbeit ist heute anders. Die 40-Stunden-Woche ist längst überholt.“

News & Blog

Das könnte Sie auch interessieren:

Frau sitzt im Wohnzimmer und trägt die Apple Vision Pro.

Die Apple Vision Pro und ihr Potenzial

Was kann die Mixed Reality Brille und welche Anwendungsfelder sind denkbar? Wir haben die Antworten.
Team aus UX & UI Designern arbeitet ein App-Design aus.

Design-Revolution: Aktuelle Trends in UX & UI

Sechs aufregende Entwicklungen, die die App-Designlandschaft 2024 prägen.