Rooftop Wochenteilen @bluesource für FH Studierende

Spielen, Essen und Quatschen beim Rooftop Wochenteilen von bluesource.

Während des Studiums können Wochen ziemlich lang sein. bluesource hilft :). Mit unserem Rooftop Wochenteilen am höchsten Punkt Hagenbergs – der Dachterrasse des Business Campus One – schafften wir Abhilfe.

Wir teilten die Woche mit Essen, Getränken und ungezwungenen Gesprächen. Rund 70 Studierende der FH Hagenberg füllten die Rooftop-Bar und starteten gemeinsam mit unseren Mitarbeiter*innen gemütlich in den Feierabend.

Mehr Freizeit, mehr Party?

In lockerer Atmosphäre bei Musik, Outdoorspielen auf der Dachterrasse oder bei heiß umkämpften Partien am Wuzzeltisch kam der Spaß nicht zu kurz. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Denn bei Pizza, Jause, Snacks und kühlen Getränken kommt man besonders gut ins Gespräch. Unsere Mitarbeiter*innen nutzten die Gelegenheit, potenzielle neue Kolleg*innen kennenzulernen. Ganz ungezwungen konnten sich nebenbei auch die Studentinnen und Studenten ein genaueres Bild von uns, dem einzigen Arbeitgeber im Softwarepark mit einer 35-Stunden-Woche bei vollem Gehalt, machen. Das bedeutet fast einen ganzen Monat mehr Freizeit, hochgerechnet auf ein ganzes Jahr. So lässt sich eine Arbeitswoche auch ohne Wochenteilen gut ertragen und Feiern kommt bei bluesource sicher nicht zu kurz. Warum nicht „one month a year for“ Party nutzen? 😉

Wiedersehen @bluesource

Wir hoffen, den Studierenden hat das Wochenteilen @bluesource genauso gut gefallen wie uns und vielleicht sehen wir uns ja schon ganz bald wieder, an einem unserer (höhenverstellbaren) Schreibtische 😉

News & Blog

Das könnte Sie auch interessieren:

Team aus UX & UI Designern arbeitet ein App-Design aus.

Stolperfallen im App Design

Eine App steht oder fällt mit ihrem Design. Wir haben die fünf häufigsten Stolperfallen im App Design zusammengefasst und geben Empfehlungen für eine reibungslose User-Experience.
Bild eines Bezahlvorganges mit einer iOS Payment-App.

Endlich eine eigene Payment-App für iOS

Apple gewährt Drittanbietern Zugang zum kontaktlosen Bezahlen. Welche Chancen eröffnen sich Banken durch die Entwicklung einer eigenen Payment-App?