Die Apple Vision Pro und ihr Potenzial

Frau sitzt im Wohnzimmer und trägt die Apple Vision Pro.
© https://www.apple.com/newsroom/2024/01/apple-vision-pro-available-in-the-us-on-february-2/

Der Verkaufsstart der Apple Vision Pro läutet eine neue Ära der Digitalisierung ein. Wir haben Antworten auf die Fragen, was die Vision Pro von Apple alles kann, wie wir sie in unseren Alltag sinnvoll integrieren können und welche Anwendungsfelder denkbar sind.

Eine neue Ära

Viele der Tech-Riesen setzen sich schon lange mit VR und AR auseinander. Mit Ausnahme von Meta haben sich die meisten jedoch bereits wieder aus der XR-Hardware-Sparte zurückgezogen. Zuletzt hat Microsoft den Support für seine Mixed-Reality-Plattform eingestellt (Dezember 2023).

Mit seiner Vision Pro tritt Apple nicht nur in eine neue Produktkategorie ein, sondern eröffnet damit "eine neue Ära des Computers. So wie der Mac das Personal Computing eingeführt hat und das iPhone das mobile Computing, führt die Apple Vision Pro das räumliche Computing ein.", so Apple-CEO Tim Cook bei der Vorstellung auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 2023.

Nur kurz nach dem Start des Vorverkaufs der Apple Vision Pro am 19.01.24 in den USA waren Geräte mit sofortiger Verfügbarkeit bereits vergriffen. Analysten zufolge wird es spannend sein zu sehen, wie sich die Vision Pro am Markt schlagen wird. Der Mixed-Reality-Markt steht noch in den Kinderschuhen - erfahrungsgemäß sind Apples Produkte jedoch wahre Gamechanger.

 

Hard Facts

Die Apple Vision Pro ist Apples erste 3D-Kamera. Sie verbindet digitale Inhalte nahtlos mit dem physischen Raum. Durch das 23 Millionen Pixel Micro-OLED-Display kann man die Umgebung glasklar sehen. Zahlreiche Kameras und Sensoren nehmen die Umwelt in Millisekunden auf und zeigen dem/der User*in die Welt nahezu verzögerungsfrei. Die integrierten Audio-Pods mit zwei Treibern liefern einen individuellen Klang und lassen den User gleichzeitig Geräusche aus der Umgebung hören.

Das extra für die Brille neu entwickelte Betriebssystem visionOS basiert auf macOS, iOS und iPadOS. Es kann mithilfe der Augen, der Hände und der Stimme gesteuert werden und ermöglicht damit leistungsstarke räumliche Erlebnisse, in denen Realität und Fiktion miteinander verschwimmen.

Erstmals über die Ladentheken geht die Mixed-Reality-Brille in den USA am 02. Februar 2024 um ca. 3.500 US-Dollar pro Stück. In Europa muss man sich noch ein wenig länger gedulden - der Verkaufsstart ist mit Ende 2024/Anfang 2025 angesetzt.

Apps Ansicht auf der Apple Vision Pro.
Apps Ansicht © Apple https://www.apple.com/newsroom/2024/01/apple-previews-new-entertainment-experiences-launching-with-apple-vision-pro/

Horizonte erweitern

Als Pionier in der App-Entwicklung brennen wir darauf, Konzepte und Anwendungen für die Apple Vision Pro zu entwickeln. Bereits jetzt finden wir zahlreiche Möglichkeiten, wie sie unseren Alltag nicht nur spannender, sondern auch effizienter gestalten kann. Durch das Einfügen digitaler Elemente in die räumliche Umgebung werden beispielsweise Facetime-Calls zum Leben erweckt oder Notizen und Dokumente gemeinsam und gleichzeitig bearbeitet. Räumliche Trennungen stellen so keine Hindernisse mehr in der gemeinsamen Arbeit und in der Gestaltung der Freizeit dar. Sei es Entspannung, Gaming oder Filme – die Vision Pro hilft dem/der User*in komplett in eine andere Welt einzutauchen. Durch den hochauflösenden Bildschirm und das außergewöhnliche Sounderlebnis ist es möglich die Außenwelt komplett auszublenden.

Disney+ Ansicht auf der Apple Vision Pro.
Disney+ Ansicht © Apple https://www.apple.com/newsroom/2024/01/apple-previews-new-entertainment-experiences-launching-with-apple-vision-pro/

Neue Anwendungsfelder etablieren

Doch nicht nur in der Freizeitgestaltung überzeugt die Apple Vision Pro. Mit ihr lassen sich Geschäftsprozesse vereinfachen, Abläufe effizienter gestalten und Technologien kombinieren.

Im Bereich Banken und Versicherungen öffnet uns die Vision Pro ganz neue Türen. So können beispielsweise Banktermine von zu Hause aus erledigt werden. Die User*innen bewegen sich virtuell in die Bankfiliale, sprechen direkt mit dem/der Bankberater*in und unterzeichnen Verträge. Auch Versicherungen können effizienter abgeschlossen werden, indem biometrische Daten direkt über die Apple Vision Pro übermittelt werden.

Im Handel wird Onlineshopping mit der Vision Pro auf das nächste Level gebracht. Produkte können vor dem Kauf angeschaut, anprobiert, platziert oder getestet werden. Potential eröffnet sich auch der Werbebranche. Durch die nahezu verzögerungsfreie Echtzeitansicht können Werbeeinschaltungen in den physischen Raum eingefügt werden. So sind Marken noch näher am Kunden.

Betrachtet man die Möglichkeiten, die die Apple Vision Pro in der Industrie und Wirtschaft bietet, kann sie nahezu überall Verbesserungen schaffen. Am Bau, in Werkstätten oder in Hochregallagern – mit der Vision Pro können Pläne angezeigt, vergrößert, Details angefertigt, dokumentiert, Lagerbestände abgefragt werden etc. Die Möglichkeiten scheinen hier endlos.

Ausblick

Wir sind uns sicher, die Apple Vision Pro mischt die Digitalisierung in Zukunft noch gehörig auf. Wir freuen uns darauf, als App-Entwicklungspionier auch hier einer der ersten zu sein, der Projekte für das neue Betriebssystem visionOS umsetzt. Mit unserem Branchen-Know-How helfen wir Unternehmen Vorreiter in ihrem Bereich zu sein und schaffen so einen Mehrwert im B2B und B2C Bereich.

Sie haben bereits ein konkretes Projekt im Kopf oder möchten, dass unsere Expert*innen für Sie weiterdenken? Kontaktieren Sie uns!

News & Blog

Das könnte Sie auch interessieren:

Team aus UX & UI Designern arbeitet ein App-Design aus.

Design-Revolution: Aktuelle Trends in UX & UI

Sechs aufregende Entwicklungen, die die App-Designlandschaft 2024 prägen.
Schreibtisch mit drei Bildschirmen auf denen Codezeilen zu sehen sind

Flutter: Cross-Plattform-Appentwicklung

Mit Flutter können mobile Anwendungen plattformunabhängig entwickelt werden. Was sich wie ein Wundermittel anhört, kann, muss aber nicht, die beste Lösung zur Appentwicklung sein.